Content Management Systeme (CMS) und auch Content Management Frameworks (CMF) sind serverseitige Programme die es ermöglichen Funktionen und Inhalte der Webseite zu trennen. Durch die Installation zusätzlicher Module oder Plug-ins lassen sich Funktionen ergänzen. Durch die Vergabe von Berechtigungen können auch wenig erfahrene Nutzer die Inhalte der Seite ändern, ohne Webseite als solche "demolieren" zu können.

Man kann Webseiten auch ohne CMS aufbauen. Allerdings bieten solche Systeme so viele Vorteile, dass es durchaus sinnvoll ist auch kleine Webseiten hiermit zu realisieren. Dies sind insbesondere einfach zu installierende Module, welche Funktionen bereitstellen die sonst nur sehr aufwändig umsetzbar wären.

Wichtig bei der Auswahl eines CMS sind nicht nur allein seine Funktionen. So spielt die Flexibilität des Systems, d.h. mit möglichst einfachen Mitteln das gewünschte Ergebnis zu erzielen, eine erhebliche wirtschaftliche Rolle. Niemand bezahlt einen Webentwickler gerne dafür, dass er ein CMS "umbaut" damit es das kann was es soll. Hier kommen dann sog. "Content Management Frameworks" (CMF) ins Spiel. Mit dem CMF baut man sich ein CMS, so wie man es braucht. Oder man erweitert es, wenn die Anforderungen sich ändern. Solche CMF sind z.B. MODX, Drupal oder TYPO3.

Wenn es etwas weniger sein darf, tun es auch dateibasierte CMS (auch "Flat-File-Content-Management-System"). Diese sind zwar nicht ganz so ausbaufähig wie ein CMF, dafür aber anspruchslos was den Webspace angeht, da sie z.B. keine Datenbank benötigen.

Ein weiteres Kriterium, aus Kundensicht, ist die Verfügbarkeit von einschlägig bewanderten Entwicklern für das entsprechende CMS/CMF. Es kann immer sein, dass der Entwickler vom Baum fällt oder bei größeren Projekten schlicht Verstärkung braucht.

Ich vermeide es gewöhnlich auf Bäume zu klettern... Auf der Kontakt-Seite finden Sie aber trotzdem eine Mailadresse, über die Sie sehr kompetente Kollegen erreichen, falls ich mal nicht erreichbar sein sollte.

Ich arbeite überwiegend mit MODX. Eine gute Zusammenfassung zu MODX finden Sie auch auf Wikipedia. Wenn es um Flat-File-CMS geht nutze ich vorzugsweise Kirby.